Gründe für die Beteiligung an der Sharing Economy

Ein eigenes Auto, ein Bett in dem nur ich schlafe, meine Wohnung, in der ich zu Hause bin und eigene Kleidung – das war gestern! Heute gibt es für jegliche Nutzartikel eine Plattform, auf der diese geteilt werden können mit andern Menschen, die „genau so etwas suchen“. Doch warum teilen die Nutzer der Sharing Economy so gerne? Jemand fremdes in seine Wohnung lassen oder das Auto, welches oft ein zweites Zuhause ist, teilen mit anderen Menschen ist nicht das offenen einer Türe in ganz private Bereiche eines Lebens. Im Folgenden möchte ich euch einige der häufigsten Gründe nennen warum tauschen, teilen und leihen so beliebt ist und Menschen damit sogar andere Menschen in ihre Privatsphäre blicken lassen.

 

  1. Das Verdienen von zusätzlichem Geld

Viele Menschen nutzen die Sharing Economy für sich um sich zusätzlich etwas dazu zu verdienen. Laut einer Studie von PwC ist dies einer der Hauptgründe um sich umfangreich an verschiedenen Sharing-Konzepten zu beteiligen. Somit werden gerne eigene Dinge verliehen, damit man sich selbst etwas davon wiederrum leisten kann. Vielleicht wird von dem Geld auch wieder was Neues geliehen? Oder etwas Neues angeschafft, dass zukünftig verliehen wird?

 

  1. Der Gedanke an die Umwelt

Für viele Nutzer der Sharing-Ökonomie ist auch der Umweltgedanke eine treibende Kraft um zu teilen, zu leihen und zu verleihen. Somit sind besonders Car-Sharing Angebote beliebt um Emissionen zu sparen und die Umwelt weniger mit Abgas zu belasten. Laut dem IDDR kann mit Hilfe der Sharing Economy der Haushaltsmüll um 20% verringert werden. Lies mehr zum Thema Umweltschutz und Sharing Economy hier.

 

  1. Der positive Einfluss auf die Gesellschaft

Das soziale Miteinander und der positive Einfluss auf die Gesellschaft ist auch ein wichtiger Hintergedanke bei der Beteiligung an der Shareconomy. Eine Umfrage von Statista zeigt, dass Menschen gerne teilen, damit und weil sie anderen Menschen etwas Gutes tun können. So werden ungenutzte oder wenig-genutzte Dinge auf einer Plattform bereitgestellt über die sich andere Menschen erfreuen können.

 

  1. Der Vorteil des Mieten/Leihen gegenüber einem Kauf

Ein weiterer Grund ist, dass es manchmal einfach besser ist sich einen bestimmten Gegenstand zu leihen, als diesen selbst anzuschaffen. Dies trifft vor allem auf Gegenstände zu, die nur selten genutzt werden, wie Werkzeug oder Luxusgüter. Auch Abendkleider und Smokings fallen in diese Kategorie. Somit spielt der Gedanke des Kostensparens auch hier eine Rolle. Dies ist auch der Hauptgrund bei einer Studie von TNS Emnid, das Menschen teilen und leihen, weil sich die grundsätzliche Anschaffung eines Produktes schlichtweg nicht lohnt, wenn es zu wenig genutzt wird.

 

  1. Das Zusammenkommen von Menschen

Mit dem Akt des Teilen und Leihens kommen Menschen zusammen und können Kontakte knüpfen. Somit ist die Ökonomie des Teilens eine optimale Möglichkeit um neue Menschen zu treffen mit denen man einen besonderen Moment erlebt, da entweder gemeinsam Zeit verbracht wird bei einer privaten Zimmermiete oder Bücher getauscht werden über die man sich im Nachhinein bei einem Kaffee unterhalten kann.

Somit stellt sich heraus, dass die meisten Gründe auf Nachhaltigkeits-Gedanken und sozialem Miteinander beruhen. Natürlich ist auch das Sparen von Geld bzw. das Einnehmen von zusätzlichem Geld ein wichtiges Argument in der Branche der Sharing Economy. Jedoch sind die nächsten häufig genannten Aspekte: Umweltschutz, Gutes tun und Kontakte knüpfen. Sharing ist wohl doch noch caringLesen Sie hier die Gründe gegen die Beteiligung an der Sharing Economy.

 

herz-gruen

Bildquellen: Pixabay

Katharina

Autor: Katharina

Ich finde den Gedanken des Tauschen & Teilen toll und dass damit Menschen zusammen kommen, die Umwelt bedacht wird und die Gesellschaft einander etwas Gutes tut. Ich mag Innovation und Weiterentwicklung, so dass Start-Ups und die Sharing Economy top Themen für mich sind .

Artikel teilen in

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *