Carsharing mit Tamyca

tamyca-logoDie Deutschen lieben ihr Auto und Deutschland zählt zu den Ländern mit den meisten Autos. Jedoch steigen auch die Spritpreise ständig und in den Städten wird es immer schwerer einen Parkplatz zu finden, der nicht zu weit ab liegt und auch nicht zu teuer. So kommt es, dass immer mehr Carsharing Plattformen in Deutschland boomen und den Automarkt für den Verbraucher vereinfachen wollen, indem Menschen sich ein Auto teilen. Dies wiederrum soll auch positiv die Umwelt beeinflussen. Neben Uber entstehen nun auch viele weitere Carsharing Plattformen.

Was ist Tamyca?

tamyca-versicherungTamyca ist ein Startup der Sharing Economy, welches dem Problem der hohen Autokosten, der stressigen Parkplatzsuche und der hohen Umweltbelastung durch CO2 Ausstöße entgegenwirken will. Tamyca bietet günstige private Autos in jedermanns Nähe an. Gezahlt wird nur bei stattfindender Miete und das Anmelden auf der Plattform ist und soll auch kostenlos bleiben. Das Startup hat ein Versicherungspaket mit der R+V Versicherung ausgehandelt, so dass das Mieten eines Autos für beide Seiten sicher abgeschlossen ist.

Die Miete eines Autos

Auf Tamyca sind wirklich viele verschiedene Automodelle zu finden. So werden Leute findig, die in den Urlaub fahren, umziehen, einkaufen, Freunde besuchen oder bei einem Date beeindrucken möchten. Voraussetzungen für die Miete eines Autos ist der mindestens dreijährige Besitz eines Führerscheins, ein Wohnsitz in Deutschland und das Alter zwischen 69 und 73.

Der Autovermieter kann die Tage frei festlegen an denen er/sie das Auto vermieten möchte und kann. Auch der Mietpreis ist vom Vermieter wählbar, so dass die Spritkosten vom Mieter übernommen werden. Zudem wird das Auto immer persönlich übergeben, so dass sich der Vermieter die Papiere des Mieters zeigen lassen kann. So kann sichergestellt werden, dass der Automieter tatsächlich die notwendige Fahrerlaubnis besitzt.

Fazit

Die Plattform ist professionell aufgebaut und kann mehrere Autos in Deutschland verzeichnen, so dass Suchende tatsächlich ein passendes Auto in vielen Städten finden können. Da sich Mieter und Vermieter auch vor der Übergabe persönlich treffen und kennen lernen, können alle weiteren Zweifel persönlich ausgeräumt werden, so dass die Miete sicher stattfinden kann. Zudem spart man Geld mit dem Carsharing Model und schont die Umwelt.

auto

Bildquellen/Screenshots von: https://www.tamyca.de/ | Pixaba

 

Katharina

Autor: Katharina

Ich finde den Gedanken des Tauschen & Teilen toll und dass damit Menschen zusammen kommen, die Umwelt bedacht wird und die Gesellschaft einander etwas Gutes tut. Ich mag Innovation und Weiterentwicklung, so dass Start-Ups und die Sharing Economy top Themen für mich sind .

Artikel teilen in

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *